Sturmfeuerzeug Test 2018


Was ist ein Sturmfeuerzeug?

Wind und Wetter zu trotzen ist die Aufgabe eines Sturmfeuerzeuges. Während normale Feuerzeuge schon beim kleinsten Luftzug ausgehen, sind Sturmfeuerzeuge noch lange einsatzbereit. Sie kennzeichnen sich durch windgeschützte Flammen, hohe Hitze und/ oder einen präparierten Docht aus. Diese Eigenschaften machen das Sturmfeuerzeug wetterfest, was es zum idealen Begleiter bei Ausflügen oder Campingurlauben macht. Außerdem ist das Sturmfeuerzeug mittlerweile zum Modeaccessoire geworden und gehört in jede Handtasche und jedes Sakko. Man findet sie in allen Farben, Formen und auch mit individueller Gravur. Damit machen sie auch als Geschenk einiges her und das Gegenüber hat ein nützliches Gadget für viele Jahre oder gar das ganze Leben.

Platz 1 – Sturmfeuerzeug von Zippo

Sturmfeuerzeug TestDieses Sturmfeuerzeug der Marke Zippo bietet Qualität und Verarbeitung auf sehr hohen Niveau an. Die Optik ist sehr ansprechend. Der Hersteller bietet das Sturmfeuerzeug in 30 verschiedenen Farben an, was sehr positiv ist.
Die Zündung hat keine Aussetzer und geht sofort nach dem Ersten Mal an. Die Flamme des Zippo ist recht groß wodurch dann aber auch sehr viel Sprit verbraucht wird. Das Positive beim Zippo ist das es ganz einfach und stabil aufgebaut ist was den Vorteil hat das es überall eingesetzt werden kann. Zudem gibt der Hersteller Zippo Lebenslange Garantie die in Deutschland gesetzlich auf 30 Jahre beschränkt ist. Das Sturmfeuerzeug Zippo kennt wahrscheinlich jeder, ohne auf Anhieb die Marke benennen zu können. Seine typisches Aussehen ist seit der Markteinführung 1933 so gut wie unverändert geblieben. Die Gehäuseform ist immer gleich: ein relativ kurzes Rechteck mit den Seitenlängen 3,9 cm und 5,7 cm. Das Unterteil bildet ein komplettes, die Kappe ein halbes Quadrat. Abgerundete Ecken und die leicht gewölbte Oberkante der Abdeckung sorgen für ein gutes Handling. Die bündig schließende Abdeckung bewegt sich über ein außen liegendes Scharnier. Über die Jahre sind zahlreiche Designs der Aussenhülle erschienen: von gebürstetem Chrom, farbigen Beschichtungen, Gravuren, Motive und Sonder-Editionen. Für einen Kaufpreis von unter 15€ eine absolute Kaufempfehlung mit optischen Wow-Effekt.

Direkt zum Sturmfeuerzeug von Zippo auf Amazon

Platz 2 – Solides Sturmfeuerzeug von True Utility  TU460

Sturmfeurezeug TestDer True Utility Fire Wire Classic Lighter begleitet Sie verlässlich bei jeder Wetterlage. Seine äußerlich klassische Erscheinung birgt im Innern mit der “Windproof Technology” das Neueste, was Sturmfeuerzeuge mit Jetflamme aktuell zu bieten haben. Das True Utility ähnelt dem Zippo mit der Aufteilung “quadratisches Unterteil” und der halb so hohen Kappe. Alle Kanten sind abgerundet, was der Hülle ein wertiges Aussehen verleiht. Das recht schwere silberfarbene Metall ist präzise bündig verarbeitet, mit innen liegendem Gelenk für die Abdeckung. Als Aushängeschild für die beste Produktkategorie Sturmfeuerzeug aus Edelstahl präsentiert True Utility das dekorativ eingeätzte Firmenlogo am unteren Rand. Wer mag, kann das True Utility Fire Wire gravieren lassen und verschenken. Geliefert wird der Lighter in einer wetterfesten Box, die Sie mit noch anderen Kleinteilen befüllen und mit einem Lanyard außen am Rucksack befestigen können. Der eckige Taster für die elektronische Zündung liegt neben dem Kamin im Innenteil, was einen guten Schutz vor Feuchtigkeit abgibt. Am Boden befinden sich der eingravierte Firmenstempel und das Einfüllventil. Nur ein Detail will nicht so recht zur hochwertigen Optik passen: das Justierrad aus schwarzem Plastik an der Unterseite. Nach dem Zünden erscheint eine Jetflamme, die naturgemäß heißer ist als die gelbe, leuchtende und durch ihre Strahlform von starkem Wind unbeeindruckt weiter rauscht. Auch über Kopf oder schräg brennt sie einwandfrei geradeaus, sodass angesengte Daumen der Vergangenheit angehören. Der Hersteller gibt 1300 °C an, was sich vor allem beim Feuermachen im Campingurlaub bewährt. Das Sturmfeuerzeug ist bei Amazon für nur 14,98€ zu haben.

Direkt zum Sturmfeuerzeug von True Utility auf Amazon

Die Geschichte des Sturmfeuerzeugs

Die Geschichte des SturmfeuerzeugsZeug das Feuer macht gibt es schon sehr lange. Das Sturmfeuerzeug wurde anfangs des 20. Jahrhunderts erfunden. Es sollte an der Kriegsfront auch den Soldaten Licht und Feuer machen, um die Zigaretten, Lampen und etwaige Waffen anzuzünden. Diese geniale Erfindung geht auf den österreichischen Naturwissenschaftler Carl Auer von Welsbach zurück. Er entdeckte das Cerium-Metall – ein mit Eisen und Cerium legiertes Metall. Diese Legierung erzeugt beim Reiben einen derartigen Funken, dass ein Docht entflammt werden konnte. Die Sturmfeuerzeuge von heute funktionieren nicht anders als die Feuerzeuge von damals. Die Dochte waren damals mit Alkohol getränkt, welcher heute meistens durch Benzin oder Gas ersetzt wird. Cerium wurde schon früher entdeckt und fand seine Verwendung in sogenannten Zündbuchsen. Von Welsbach machte es mit seiner Legierung aber möglich die Zündbüchsen auf Hosentaschengröße zu verkleinern. Das Cerium-Metall sorgte durch die leichte Funkenerzeugung dafür, dass die Behälter für Feuermittel sehr klein gehalten werden konnten – wie bei den heutigen Sturmfeuerzeugen. Von Welsbach ließ seine Erfindung 1903 patentieren und legte den Grundstein für Zippo und Co.

Welche Arten von Sturmfeuerzeugen gibt es und wie funktionieren sie?

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Die Sturmfeuerzeug Funktionsweise hängt stark von der Bauweise und Art des Feuerzeuges ab. Man unterscheidet generell drei verschiedene Macharten.
Die ersten Sturmfeuerzeuge wurden mit einem Docht hergestellt, der beispielsweise in Alkohol getränkt ist. Dies macht es möglich, dass das Feuer sehr robust und nahezu immer entzündbar ist. Entzündet wird die Flamme mit einem Zündstein, der einen Funken auf den Docht sprühen lässt. Durch den leicht entzündlichen Alkohol entsteht so sehr schnell und bei jedem Wetter eine Flamme. Der Docht ist windgeschützt eingefasst. In diesen Windschutz sind Löcher eingearbeitet, welche die Flamme mit Sauerstoff versorgen damit diese stetig brennt. Zusätzliche Luft bedeutet hier sogar noch stärkeres Glimmen des Feuers. Der Schutz hält trotzdem genug Wind davon ab, das Feuer erlöschen zu lassen.
Die zweite Machart funktioniert über eine besonders windgeschützte Flamme. Diese Bauweise unterscheidet sich wenig von der klassischen Variante, interpretiert den Windschutz allerdings neu. Dieser ist manuell aufklappbar und sorgt für eine zuverlässige Flamme. Oft wird das Feuer hier mit Heißluft erzeugt.
Das dritte Verfahren bedient sich einer besonders heißen Zündquelle. Durch die große Hitze braucht das Feuerzeug gar keinen zusätzlichen Windschutz, sondern brennt zuverlässig bei jedem Wetter.

 

Zippo Benzinfeuerzeug

Benzinfeuerzeug

Sturmfeuerzeuge werden entweder mit Gas oder Benzin betrieben. Beide Varianten sind nachfüllbar und machen das Feuerzeug dadurch sehr langlebig. Benzinfeuerzeuge erzeugen eine wetterfestere Flamme als Gasfeuerzeuge. Allerdings ist die Ruß- und Geruchsentwicklung höher einzustufen als bei der Gasvariante. Diese sind wiederrum leichter zu entzünden, wobei darauf geachtet werden muss, dass das Gas ausströmt sobald der Deckel geöffnet ist. Deshalb sollte dieser stets geschlossen sein, damit sich das Feuerzeug nicht selbst entlädt. Das Brennmittel ist also mehr Geschmackssache und beide Varianten haben ihre Vorzüge.

Gasfeuerzeuge werden meistens mit einer Piezozündung betrieben, Benzinfeuerzeuge mit einer Reibradzündung. Letztere erzeugt mittels dem Reibrad einen Funken, welcher auf den Docht überspringt und eine Flamme entstehen lässt. Ein Piezozünder besteht aus einer Feder und einem Piezokristall. Im Ruhezustand ist die Feder gespannt. Betätigt man dann einen Druckknopf, entspannt sich die Feder und schlägt auf den Kristall. Dadurch entsteht mechanischer Druck. Dieser erzeugt eine Entladungsspannung von 15-20 kV, welche durch ein Kabel auf die Zündelektrode übertragen wird und einen Zündfunken entstehen lässt.

 

Wie und womit fülle ich ein Sturmfeuerzeug richtig nach?

Zuerst muss entschieden werden, ob man sich ein Gas- oder ein Benzinfeuerzeug zulegt. Das entsprechende Nachfüllmittel kann dann gleich dazugekauft werden. Zippo stellt zum Beispiel eigenes Zippo Benzin her, womit die Feuerzeuge einfach nachgefüllt werden sollten. Das hat den Grund, dass dieses Benzin für das Zündrad nicht schädlich ist. Auto Benzin oder Billig Benzin würde den Docht zwar zum Brennen bringen, macht das Zündrad aber weniger lange haltbar. Durch das „grobe“ Benzin wird das Rad abgenutzt und kann so irgendwann keinen Funken mehr erzeugen. Auto Benzin kann außerdem eine gefährliche Gas Verpuffung auslösen. Dabei entzündet sich das entstandene Gas und führt zu einer Explosion im Feuerzeug. Das kann zu Verbrennungen führen, die man lieber vermeiden will.

Ein Gasfeuerzeug wird meistens an der Unterseite befüllt. Es sollte beim Kauf des Gases darauf geachtet werden, dass die Flasche unterschiedliche Adapter oder Drüsen hat, damit die Öffnungen auch zueinander passen und kein Gas in den Raum gelassen wird. Ein Gasfeuerzeug muss vor dem Befüllen komplett leer sein damit kein Überdruck entsteht. Dieser macht das Befüllen umso schwieriger. Ein kleiner Insider Trick ist es, das Feuerzeug vor dem Füllen etwas zu kühlen. Der entstandene Unterdruck macht die Prozedur dann um einiges leichter. Das Feuerzeug wird umgedreht und die Flasche auf die Öffnung gedrückt. Dadurch läuft das Gas in das Feuerzeug. Die Flasche muss öfters neu angesetzt und wieder fest angedrückt werden, dass ein Pump Vorgang mit Druckausgleich entstehen kann. Wenn das Feuerzeug voll ist, einfach die Klappe wieder schließen und etwas mit dem Befeuern warten. Ausgelaufenes Gas kann so noch verdunsten und es kommt zu keinen bösen Überraschungen.

Beim Benzinfeuerzeug muss der Benzintank aus der Hülle genommen werden. An der Unterseite des Tanks befindet sich eine abnehmbare Dichtung (meistens aus Filz). Wenn man diese anhebt, kommt die Watte zum Vorschein. Auf diese wird der Benzin gefüllt, bis sie gut vollgesogen ist. Es muss darauf geachtet werden, dass die Watte nicht triefend nass ist, sonst befindet sich das Benzin dann nicht nur in der Watte, sondern im gesamten Innenraum des Sturmfeuerzeuges. Danach wird die Dichtung wieder über die Watte gelegt und der Tank in die Hülle gesteckt.
Allgemein zu beachten ist, dass die Hände nach Befüllen gewaschen werden, die Nachfüllflaschen gut verschlossen und sicher verstaut werden und Anweisungen auf den Flaschen genauestens befolgt werden.

Direkt zum Zippo Benzin auf Amazon

Wie repariere ich ein Sturmfeuerzeug?

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Was kostet ein Sturmfeuerzeug?

Sturmfeuerzeuge kennen preistechnisch eigentlich keine Grenzen nach oben und unten. Billige Sturmfeuerzeuge erhält man oft schon ab 5€. Will man allerdings doch etwas länger etwas von seinem Feuerzeug haben, dann sollte man sich zu einer der vorher genannten Marken hinreißen lassen. Das Zippo gibt es ohne Druck und Gravur schon ab 25€. Die edleren Varianten von S. T. Dupont oder Dunhill finden sich da schon ab 100€ höher auf der Preisliste ein. Der Preis wird nach den Wünschen der Kunden bestimmt. Gravuren oder spezielle Designs kosten natürlich mehr, stellen aber auch ein Individualitätsmerkmal dar.

Wo kann man Sturmfeuerzeug kaufen?

Sturmfeuerzeuge sind in jeder Trafik erhältlich, wobei die Auswahl dort natürlich beschränkt ist. Individualisten werden

sich eher im Internet wiederfinden, da hier die Möglichkeit besteht sich ein Einzelstück zu bestellen, das man an seine Vorlieben anpassen kann. Außerdem gibt es unzählige Motive, Formen und Farben, die eine Trafik schlichtweg nicht anbieten könnte. Robustere Sturmfeuerzeuge, wie zum Beispiel für Outdoor-Aktivitäten, gibt es auch im Sport- oder Campingfachhandel. Je nach Vorliebe kann also auch ein Fachgeschäft behilflich sein.

Warum Sturmfeuerzeuge online kaufen?

Ein Sturmfeuerzeug online zu kaufen bringt einige Vorteile mit sich. Erstens ist die Auswahl hier am größten. Das Feuerzeug kann dabei graviert werden oder in der Lieblingsfarbe geliefert werden. Es bleibt mit Sicherheit kein Wunsch unerfüllt, wenn man sich nur etwas Zeit nimmt das Internet zu durchstöbern. Außerdem kann man die Preise und Eigenschaften der Feuerzeuge ganz einfach vergleichen. Es kann verglichen werden, was das Feuerzeug kann, durch welchen Treibstoff es angezündet wird und viele andere Details, die dem Käufer wichtig sind. Außerdem finden sich auch mehrere Angebote und Kombinationen (Feuerzeug und Benzin zum Beispiel) im Internet, die im Fachgeschäft vielleicht nicht vorhanden sind. Und das tollste – das Feuerzeug kommt direkt in den Postkasten, ohne Umweg zur nächsten Trafik oder zum Fachgeschäft. Sollte die Bestellung nicht in Ordnung sein, bieten die meisten Unternehmen einen Rücksendeservice an, was sich als unkompliziert gestaltet.

Bewertung von Feuerzeug Experte
blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis
Reset Password

Wir nutzen Cookies um dein Surfvergnügen zu optimieren, aktivieren die Cookies aber erst wenn du auf aktivieren klickst. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen